Sind wir mit Allah unzufrieden?

12800347_827673857358734_8797282765845084463_n

Du bist unzufrieden mit Deinem Körper? Du findest Dich zu groß oder zu klein? Deine Gesichtsform gefällt Dir nicht? Du findest Deine Beine nicht lang genug? Du wünschst Dir eine andere Nasenform?

Kaum jemand antwortet auf die Frage, ob er zufrieden mit seinem Körper ist, mit „Ja“. Besonders Frauen wird eingeredet, dass jede ein „Problemzönchen“ haben muss. Hat sie keine, ist sie eingebildet. Mit der Unzufriedenheit der Menschen lässt sich viel Geld verdienen. Leider fallen wir immer wieder darauf rein und werden traurig, weil wir uns einen anderen Körper wünschen. Aber was bedeutet das eigentlich?

Zum einen sagt Allah: „Wahrlich, Wir haben den Menschen in bester Form erschaffen.“ (95:4)

Haben wir etwas an unserem Körper auszusetzen, widersprechen wir Allah. ER, der Schöpfer der Himmel und der Erde, sagt, dass er Dich in bester Form erschaffen hat. Wie kannst Du dann behaupten, es sei nicht so?

Wie kann es sein, dass wir einem Kind sagen, dass es ein schönes Bild gemalt hat, obwohl wir es nicht schön finden, aber zu Allah sagen „Mir gefällt der Körper nicht, den Du mir zur Verfügung gestellt hast.“? Warum bringen wir einem Kind mehr Respekt entgegen als unserem Schöpfer?

Zum anderen ist der Körper in erster Linie dazu da, zu funktionieren. Allah stellt uns diesen Körper zur Verfügung, damit wir Ihm dienen können. Es ist ein Körper auf Zeit, ein Mittel zum Zweck. Warum dann wertvolle Lebenszeit mit Unzufriedenheit verschwenden?